Posts Tagged ‘Sommer’

Kleine Freude

Kleine Freude

Kleine Freude

An den sonnigen Tagen dieses verlängerten Wochenendes wurde der Herbst nochmal aus dem Sinn vertrieben. Die Farben der Kleider leuchteten auf wie bunte Herbstblätter, und die Gesichter gaben sich sommerlich unbeschwert. Nicht nur die Schuhe wurden leichter, auch die Herzen erfüllte diese warme Leichtigkeit, die nötig ist, um ein wenig über die Stränge zu schlagen. Wenn der Herbst uns mit seinen Nebelschwaden einhüllt, kuscheln wir zwar noch, aber Verrücktheiten fallen schwer.

Grünes Leuchten, Augustsommer

gruenes-leuchten

Ich genieße es sehr, wenn der August angenehm warm aber nicht zu heiß ist. Wenn die Sonne durch die Blätter scheint und die Stimmung hebt. Die Brombeeren werden reif und die Schwüle dicker Sommerhitze läßt nach. Schaut man jedoch genau hin, werden die ersten Anzeichen des Herbstes an den Blättern sichtbar. Und ich werde mir wieder mal bewußt, daß es mir genauso schwer fällt, den ewigen Wandel wirklich zu akzeptieren, wie die nun schon deutlich eher einbrechende Dunkelheit am Abend. Das Rausgehen muß bald wieder strikter geplant werden, will man nicht unversehens beim Gang nach Draußen ohne Licht dastehen. Die Leichtigkeit des Sommers ist auf dem Rückzug.

Hauptsache trocken

Nach dem Regen wieder radeln

Nach dem Regen wieder radeln

Spärlich sind die trockenen Stunden in diesen kühlen Sommertagen. Der kleine Ausflug wird auf den Abend verlegt, ganz egal, Hauptsache mal wieder trocken und ohne Wind. Der goldene Herbst darf sich gerne vorbereiten. Ein warmer Sommer möchte sich bittschön dennoch einfinden.

Rumspielen, wenn der Regen nicht aufhört.

Rumspielen, wenn der Regen nicht aufhört.

Verfremdungen empfinde ich oft als wenig ansprechend. Meist wird mit Gewalt versucht, ein Bild doch noch interessant wirken zu lassen. Andererseits ist Spielen Pflicht. Das Schöne daran ist, daß man vorher noch nicht weiß, wo man dabei ankommen wird und auf einmal ist eine neue Sichtweise oder Idee geboren.

Beim unteren Bild sind die Geburtswehen allerdings noch nicht ausgestanden. Vielleicht paßt die Methode in einem besonderen Kontext.