Posts Tagged ‘Licht’

Spätestens beim Tod…..

Spätestens beim Tod

Spätestens beim Tod eines uns nahen Menschen, wird die Frage, wie das Verhältnis zueinander war, im eigenen Inneren unüberhörbar. Da es zu spät ist, dann noch etwas ändern zu können, wird nur derjenige in dieser Zeit des Todes ruhig bleiben, der sich ohne Selbstbetrug sagen kann, daß er für den anderen da war. Daß er ihm offenen Herzens zugehört hat. Keine Kleinigkeit.

Read On…

Qualität des Lichtes

Qualität des Lichtes auf Regenperlen

Die Qualität des Lichtes ist für die Stimmung eines Bildes von entscheidender Bedeutung. Es kommt nicht immer nur auf Helligkeit und Lichtstärke an. Die Härte, die diffuse Weichheit des Lichtes, die von einem bedeckten Himmel geschaffen wird, die Lichtfarbe, das sind nur einige Aspekte der Qualität des Lichtes, die die Stimmung und damit die Resonanz auf ein Bild verändern können.

Kein Licht ist gut oder schlecht

Read On…

Sehnsucht nach Grün

Unbeschreiblich befreiend und beruhigend

Grün - Unbeschreiblich befreiend und beruhigend

Es gibt diese Momente. Momente des Entdeckens, des Innehaltens. Sie geschehen mehr, als daß wir sie hervorrufen könnten. Auf einmal versteht man ein Gefühl. Eine Sehnsucht , die einen lange begleitet hat, wird offenbar. Und man beginnt sie zu akzeptieren. Und freut sich dran.

Wenn man liest, daß schon seit jeher davon berichtet wird, daß unser Überleben nur dann gesichert ist, wenn wieder frisches Grün aus der Erde sprießt, dann kommt man über unsere Zeit ins Grübeln. Grün ist die Farbe der Hoffnung auf Leben und Überleben. Wollen wir davon heute nichts mehr wissen?

Kein Wunder, daß diese Sehnsucht nach Grün, die in uns allen begründet ist, heute immer drängender wird, wenn wir beginnen zu verstehen und uns zu besinnen.

Drucke in Archivqualität, Leinwände und Grußkarten: CenoPix bei Fine Art America

Die Zeit , der Wandel, das Eingebundensein

WInterkahler Ast mit Moos

Im Detail liegt das Wunder, das uns fasziniert

Ein stinknormaler Ast? So wie ein stinknormaler Mensch? Die Wehrhaftigkeit gegen die Entropie ist erloschen, das Chaos übernimmt, Dao geschieht. Immerzu. Aus dem Alten erwächst das Neue ohne Unterlass. Ist Verstehen dieses Wandels bereits Resignation? Oder notwendige Erkenntnis, Weisheit? Ein Verständnis, das die Jugend gar nicht haben darf?

Die Liebe zu Gestaltung, Lichtspiel und Farbwechsel ist jedoch auf ewig ein ganz persönliches Vergnügen.

 

 

CenoPix