herbst-gebrochene-farben

Herbstfarben können einfach zu frisch sein bei schönem, klaren Wetter und wenn man gebrochene Farben möchte, die etwas mehr Gefühl transportieren, dann kommt die gezielte Bildbearbeitung zu ihrem Recht.

Die dokumentarische Detailtreue eines Fotos wird dem Anspruch, Sehnsucht, Vorboten des Winters oder Ängste auf emotionale Weise zu vermitteln manchmal nicht gerecht.

Die scharfe Präzision der Abbildung läßt zuwenig Raum für Interpretation und intuitive Botschaften. Daher hat die freie Bildbearbeitung eines Fotos in künstlerischer Weise für mich unbedingt seine Berechtigung. Ganz davon abgesehen, daß es viel Freude macht, seinem Spieltrieb freien Lauf zu lassen.

Freie Bildbearbeitung mit gebrochenen Farben hin zur Malerei

Wie immer ist es eine feine Gratwanderung, dabei nicht in Kitsch abzugleiten. Und ich behaupte nicht, diese Grenze immer eingehalten oder erkannt zu haben. Aber bevor man nicht sehr viele Versuche erarbeitet hat, kann sich ein sicherer Geschmack nicht entwickeln. Man habe also noch etwas Nachsicht mit meinen Arbeiten.

Ein Foto auf diese Weise zu einer Malerei zu verfremden, ändert die Perspektive der Herstellung vollkommen. Während beim Fotografieren die Fokussierung auf das Einfangen des Moments abzielt, will die Verfremdung des Fotos eine Illustration für ein Thema schaffen. Das Naturfoto jedenfalls lebt von dem Augenblick, dem man sich fügt, die Illustration dagegen braucht den Gedanken, den man transportieren möchte.

frische-herbstfarben

Hier als Kontrast die ursprüngliche Aufnahme mit eher leuchtend frischen Herbstfarben, die eine fröhliche Stimmung vermitteln. Geradezu das Gegenteil des oberen Bildes.

Like Be the first one who likes this post!