Archive for the ‘Fototalk’ Category

Herbst – gebrochene Farben

herbst-gebrochene-farben

Herbstfarben können einfach zu frisch sein bei schönem, klaren Wetter und wenn man gebrochene Farben möchte, die etwas mehr Gefühl transportieren, dann kommt die gezielte Bildbearbeitung zu ihrem Recht.

Die dokumentarische Detailtreue eines Fotos wird dem Anspruch, Sehnsucht, Vorboten des Winters oder Ängste auf emotionale Weise zu vermitteln manchmal nicht gerecht.

Read On…

Warum sind die Blätter im Herbst so bunt?

So bunte Farben

Warum bloß sind die Blätter im Herbst so bunt? Eine absurde Frage? Man kann sich doch einfach nur dran freuen. Freuen an der Farbenpracht, bevor in unserer Klimazone das lange Wintergrau einzieht.

Aber im Zeitalter von Photoshop gerät ein Fotograf nur allzu schnell in den Verdacht, zu doll an den Farbreglern gedreht zu haben. Und in der Tat: Die Farbsättigung, den Kontrast etwas zu erhöhen, machen wir alle gerne. Aber es geht mir mittlerweile gehörig gegen den Strich, wenn kaum noch ein Landschaftsbild mit halbwegs normaler Wolkenstimmung gezeigt wird. Wenn wir tatsächlich ständig unter solch dramatischen Himmeln leben müßten, würden wir wohl meschugge werden.

Read On…

Im Chaos der Akkus und Ladegeräte mal aufgeräumt

Es ist viellleicht nicht mehr nur ganz trivial, mit vieviel Ladegeräten man es heutzutage zu tun hat. Die Versprechen der Handyindustrie, sich auf einen Standard zu einigen, glaube ich erst, wenn ich es erlebe.  Zum Glück verbreitet sich das Laden über Mini-USB immer mehr. Bei Kameras wird das wohl noch lange nicht üblich sein. Bleibt also nur, sich möglichst bequem mit diesem Wust an Chargern zu arrangieren.

Wer hat sein Ladegerät nicht schon mal gesucht? Lustig wird’s, wenn man am Urlaubsort den Koffer auspackt und feststellt, das falsche Gerät mitgenommen zu haben. Da bleibt meist nur an Ort und Stelle ein Ersatzladegerät zu kaufen und zu Hause zu versuchen, das Teil wieder zu verkaufen. Der Expressversand durch Daheimgebliebene ist nicht nur ernüchternd teuer, sondern kann auch zu wenig schmeichelhaften Kommentaren führen, wenn aus dem undurchsichtigen Haufen an Geräten das falsche Teil geschickt wurde. Man kann es niemandem verdenken,  da nicht  durchzusteigen, wenn man sich nicht ständig mit den Aufladern beschäftigt. Damit es so wenig Trouble im täglichen Gebrauch gibt, hab ich wenigstens mal die Fotolader direkt im Schrank an eine Steckerleiste  angebracht. Die Handys im Haus lädt jeder selber auf.

Chaos der Ladegeräte aufgeräumt

Keine große Sache, aber immerhin etwas übersichtlicher, schneller zu handhaben und auch nicht so schnell zu verlegen. Das ewige Stecker-Entkoppeln hat endlich ein Ende. Bei 5 Kameras,  4 Blitzgeräten, Akkulader und Video im regelmäßigem Gebrauch ist das für mich schon ein Fortschritt. Vielleicht erleben wir das noch in absehbarer Zeit, daß sich Kamera-Akkus über Induktion mit Hilfe EINES sich automatisch einstellenden Laderätes aufladen lassen. Für Elektroautos wird dazu ja schon experimentiert.

Bevor solche Utopien Wirklichkeit werden, kann man beim Kauf seines nächsten Gadget dem Punkt “Aufladen” mehr Beachtung schenken. “Nach dem Kamerakauf” ist bekanntlich “vor dem Kamerakauf”  -  oder was auch immer für eine Elektronik gekauft wird. Sind die Hersteller nur zu träge und unflexibel oder wollen sie lediglich an unser Geld, wenn’s um Ladegeräte geht? Ich habe es nicht bis zur letzten Konsequenz bedacht, aber es wäre mir ein großes Vergnügen, wenn ich all meine Elektronik auf Reisen mit einem Mini-USB Auflader versorgen könnte, zB mit dem Hama USB-Ladegerät “Pico”. Ist heute eher etwas für Handys und Geotagger.

Vorläufig ist man mit einem Ansmann Digicharger Vario Pro Ladegerätauf Reisen ganz gut bedient. Nicht ganz das “Gelbe vom Ei”, dafür ist es etwas fummelig, aber immerhin. Die Akkus sind immer noch am einfachsten in die Hersteller-Ladegräte einzustecken. Daher auch der Aufbau im Bild.

Einen Stecker will ich! Nur einen! Ein automatisches Ladegerät für alles!

Übrigens: Ladegeräte ziehen auch Strom, wenn der Akku nicht dran ist! Also besser die Stromzufuhr nach dem Ladevorgang kappen.

Wie macht ihr das denn?